Literarische Nachlässe und Archive in deutscher Sprache

Hängeregistratur mit frühen Gedichtentwürfen von Peter Bichsel
Hängeregistratur mit frühen Gedichtentwürfen von Peter Bichsel (Foto: NB, Simon Schmid)

Bei seiner Gründung 1991 übernahm das Schweizerische Literaturarchiv die historischen Bestände der Nationalbibliothek, darunter die Nachlässe von Hermann Hesse, Carl Albert Loosli, Rainer Maria Rilke, Annemarie Schwarzenbach und Carl Spitteler.

Die Ergänzung der Sammlung konzentriert sich im Wesentlichen auf Schriftsteller und Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Ebenfalls vertreten sind Institutionen und Verlagsarchive sowie kleine Sammlungen wie etwa die Autografensammlung Hans Rhyn.

Die Sammlungen im Fokus

In der untenstehenden Liste finden Sie die Bestände in deutscher Sprache, zu denen es zusätzliche Informationen gibt, zu denen Forschungsprojekte oder Publikationsvorhaben im Gang oder bereits abgeschlossen sind. Diese Liste wird laufend ergänzt. 

Für alle anderen Sammlungen in deutscher Sprache siehe die nachfolgende alphabetische Liste zu den Online-Inventaren des Schweizerischen Literaturarchivs.

** = ganzer Nachlass (soweit erhalten oder bekannt)
* = Teilnachlass

Letzte Änderung 06.04.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Schweizerische Nationalbibliothek
Schweiz. Literaturarchiv SLA
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Schweiz
Telefon +41 58 462 92 58
Fax +41 58 462 84 08
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

Öffnungszeiten

Montag–Freitag 10–17 Uhr

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/ueber-uns/sla/nachlaesse-archive/deutsch.html