Ausstellung

Aufgeschrieben

Aufgeschrieben. Stift, Taste, Spracherkennung

Wie schreiben wir in Zukunft? Und was macht das mit unseren Texten? Vom 16. September 2022 bis zum 13. Januar 2023 geht die Ausstellung «Aufgeschrieben» den neuen Techniken des Aufschreibens nach, die unseren Alltag erobert haben.

Publikation

passim_30_2022

Passim 30: Schreibmaschinen

Anlässlich der Ausstellung «Aufgeschrieben. Stift, Taste, Spracherkennung» befasst sich Passim 30 mit Schreibmaschinen und ihrer Verwendung im literarischen Feld.

HelveticAll

Collage Website

Neuer Gesamtkatalog

«HelveticAll» ist online: Der neue Gesamtkatalog der NB bietet einen einzigen übergreifenden Zugang zu ihren wichtigsten Katalogen und Datenbanken. So wird das Suchen und Bestellen von Ressourcen für die Nutzerinnen und Nutzer noch einfacher.

Öffnungszeiten

Montag–Freitag
9–18 Uhr

Entdecken Sie die Sammlungen der Nationalbibliothek

Bibliothekssammlungen

Bibliothekssammlung

Die Sammlungen der Schweizerischen Nationalbibliothek enthalten Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, Websites, Karten und Atlanten, Hochschulschriften, Vereinspublikationen, amtliche Publikationen und Musikdokumente.

Bilddokumente

Die Bilddokumente in der Graphischen Sammlung umfassen Druckgrafik des 17. bis 21. Jahrhunderts, Fotografien, Ansichtskarten, Plakate, Künstlerbücher sowie Unterlagen zur Denkmalpflege seit dem Ende des 19. Jahrhunderts.

Literarische Nachlässe und Archive

Das Literaturarchiv der Nationalbibliothek verfügt über die bedeutendste Sammlung literarischer Nachlässe, Bibliotheken und Archive von Autoren und Autorinnen des 20. und 21. Jahrhunderts.

 

Tondokumente

Die Schweizerische Nationalphonothek in Lugano sammelt und erhält Tondokumente für die Nachwelt. Seit 1987 archiviert sie das klingende Kulturgut der Schweiz und stellt es Interessierten zur Verfügung.

Trouvaillen

Auf der Suche nach…

Eulenglück Celestino Piatti Eulenpaar

Auf der Suche nach dem Künstler mit den Eulen

«Der mit den Eulen»: Celestino Piatti wäre dieses Jahr hundert Jahre alt geworden. Sein klarer Stil ist bekannt und die Eule ist zu seinem Markenzeichen geworden. Auch in der NB begegnet man hin und wieder der einen oder anderen Piatti-Eule.

Augenweiden

Kursaal Interlaken

«Die Schweiz - ein riesengrosser Kursaal»

Der Geist der Belle Epoque auf Papier: Paul Bouviers beindruckende Original-Pläne des Kursaals Interlaken öffnen ein Fenster auf die Freizeitarchitektur um 1900.

Einsichten - Aussichten

Aufgetaucht Merz

Schreibende Brüder, vom Schicksal gebissen

Der Aargauer Schriftsteller Klaus Merz hat seinen Bruder Martin als Lyriker gefördert und das Familienschicksal in «Jakob schläft» literarisch gestaltet.

Medieninformationen

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Wenn sie Java Script nicht aktivieren möchten, können sie über den unten stehenden Link die Medienmitteilungen lesen. 

Zur externen NSB Seite

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home.html