LSD. Ein Sorgenkind wird 75

LSD. Ein Sorgenkind wird 75

7.9.2018–11.1.2019

Der Chemiker Albert Hofmann entdeckte 1943 das Halluzinogen LSD. Ausgehend von seinem Bestseller «LSD – Mein Sorgenkind» erzählt die Nationalbibliothek von der Geschichte dieses Stoffs zwischen Wunderdroge und Teufelswerk.

Subversive Stoffe

LSD Podium

Subversive Stoffe. Zur Geschichte von LSD und Psilocybin

29. November 2018; Wie hat die Entdeckung von LSD unsere Gesellschaft verändert? Oder verändern Gesellschaften ihre Drogen? Aus verschiedenen Perspektiven diskutieren Beat Bächi, Alex Bücheli, Roger Liggenstorfer, Magaly Tornay und Jens Schlieter.

LSD und Religion

Führung «LSD und Religion»

5. Dezember 2018; Wie eng ist die Verbindung von Rausch und Religion? Begleiten Sie Religionswissenschaftler Jens Schlieter und Kurator Hannes Mangold durch die Ausstellung «LSD. Ein Sorgenkind wird 75».

Neues Bibliothekssystem

Screenshot Helveticat

Neues Bibliothekssystem

Andere Suchoberfläche  – gleicher Name, gleicher Inhalt

Seit kurzem laufen drei Datenbanken der NB auf einem neuen Bibliothekssystem: der Online-Katalog Helveticat, die Bibliographie der Schweizergeschichte und die Schweizer Plakatsammlung.

Convegno G.Orelli

Convegno Giovanni Orelli

Gioco e impegno dello «scriba» L’opera di Giovanni Orelli – Nuove ricerche e prospettive

Convegno internazionale, 6–7 dicembre 2018, Biblioteca nazionale, Berna. Organizzato da Dr. phil. Giovanna Cordibella (Università di Berna) e Dr. phil. Annetta Ganzoni (Archivio svizzero di letteratura)

Im Blickpunkt

Signatur: BMG; WELTREKORDS; 74321 23499 2; Züri West (CD10228)

Mein Schweizer Schatz

Die Nationalbibliothek: Über 5 Millionen Dokumente über und aus der Schweiz und rund 180 Mitarbeitende - lesen Sie hier, wem von ihnen was besonders am Herzen liegt und wieso. In jedem Newsletter präsentiert eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter ihren oder seinen besonderen „Schweizer Schatz"!

E-Book

Digitale Sammlungen

Die NB sammelt digital entstandene Publikationen wie e-journals und Websites. Und sie digitalisiert gedruckte Publikationen. Hier finden Sie einen Überblick über unsere digitalen Sammlungen und die Plattformen, auf denen sie zugänglich sind.

Elisabeth Meylan

Neuerwerbungen Schweizerisches Literaturarchiv

Unsere Bestände wachsen laufend. Jedes Jahr übergeben Autorinnen und Autoren, Sammlerinnen und Sammler dem Schweizerische Literaturarchiv literarische Dokumente, oft ganze Archive oder Nachlässe. Die wichtigsten Neuerwerbungen finden Sie auf dieser Seite.

Medienmitteilungen

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Wenn sie Java Script nicht aktivieren möchten, können sie über den unten stehenden Link die Medienmitteilungen lesen. 

Zur externen NSB Seite

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home.html