Schweizerisches Literaturarchiv (SLA)

Auftrag des SLA

Das Schweizerische Literaturarchiv ist das literarische Gedächtnis der Schweiz.

Sammelgrundsätze des SLA

Das Schweizerische Literaturarchiv sammelt Nachlässe und Archive von Personen oder Institutionen zu den vier Literaturen der Schweiz.

Nachlässe und Archive im SLA

Das Schweizerische Literaturarchiv verfügt über die bedeutendste Sammlung der Schweizer Literaturen des 20. und 21. Jahrhunderts: Manuskripte, Briefe, Tagebücher, Rezensionen, Ton- und Bilddokumente, Bücher und verschiedenste persönliche Gegenstände.

Einsichten - Aussichten

In der Rubrik «Einsichten – Aussichten» öffnen Mitarbeitende des Literaturarchivs Nachlässe und berichten von ihren interessantesten und schönsten Funden. Zudem finden Sie hier sämtliche Beiträge der Rubrik «Aufgetaucht» in der Tageszeitung «Der Bund».

Benutzung des SLA

Die Bestände des Schweizerischen Literaturarchivs sind öffentlich zugänglich. Sie können diese beispielsweise für wissenschaftliche, literarische oder publizistische Arbeiten und Studien konsultieren.

Dürrenmatt-Mansarde

Die von Friedrich Dürrenmatt als Student 1942/43 ausgemalte Mansarde an der Laubeggstrasse 49 in Bern kann von Gästen von Berner Kulturinstitutionen und Privaten für Übernachtungen gemietet und im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Bibliografien Literatur

Hier finden Sie Bibliografien zu Georges Borgeaud, Blaise Cendrars, Friedrich Dürrenmatt, Anna Felder, Jonas Fränkel, Plinio Martini, Grytzko Mascioni, Alberto Nessi, Giovanni Orelli und Andri Peer.

Ausstellungen des SLA

Das Schweizerische Literaturarchiv organisiert Ausstellungen um seine Bestände einer breiteren Öffentlichkeit zu zeugen und dieser einen Zugang zur Welt der Schweizer Literaturen zu ermöglichen.

Veranstaltungen des SLA

Das Schweizerische Literaturarchiv veranstaltet literarische Soireen mit Autorinnen, Autoren und Fachleuten sowie wissenschaftliche Tagungen zu Themen, die auf der Basis der Sammlungen angeregt und aufgearbeitet werden.

Publikationen des SLA

Das Literaturarchiv publiziert regelmässig den Newsletter «Passim», die Zeitschrift «Quarto» sowie das «Bulletin du Cercle d'études internationales Jean Starobinski». Projekte und Tagungen sind Ausgangspunkt für Editionen und wissenschaftliche Bände.

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/ueber-uns/sla.html