Veranstaltungen 2020

Vernissage «Quarto» Meret Oppenheim

Dienstag, 22. Dezember 2020 18 Uhr
Das neue «Quarto» gibt Einblick in Meret Oppenheims literarisches Schaffen.

Nel mondo di Alice (Ceresa) Scrittura – pensiero – differenza

Giornata di studio, venerdì 30 ottobre 2020
Chiude la giornata l’incontro con la scrittrice italo-romanda Silvia Ricci Lempen dedicato al tema Alice Ceresa, la scrittura e il punto di vista femminista.

Pierre Bühler

G wie Gelächter. Witz, Ironie und Humor bei Dürrenmatt. Pierre Bühler

Donnerstag, 8 Oktober 2020, 18.15 – 20 Uhr.
Dürrenmatt hat den Humor als einen hauptsächlichen Faktor bezeichnet, der bei ihm überall wirksam sei und den man nie unterschätzen dürfe. Wie manifestiert er sich in Text und Bild?

Eduard Kaeser

E wie Einstein. Die Dramaturgie des Zufalls – Dürrenmatt und die moderne Physik. Eduard Kaeser

Donnerstag, 1. Oktober 2020, 18.15 – 20 Uhr.
Einstein hatte sich nie mit dem Gedanken eines würfelnden Gottes anfreunden können. Dürrenmatt hingegen schon – er ist der Quantentheoretiker unter den modernen Schriftstellern.

Moritz Wagner

D wie Distanz. Zu einem poetologischen Kernbegriff Dürrenmatts. Moritz Wagner

Donnerstag, 24. September 2020, 18.15 – 20 Uhr.
«Distanz» bildet einen gattungsübergreifenden Kernbegriff der Poetik Dürrenmatts: «Zum Sehen gehört Distanz, und wie wollen die Leuten denn sehen, wenn ihnen die Bilder, die sie beschreiben wollen, die Augen verkleben?»

Die Autorin Zoro del Buono posiert mit Hund.

«52 beste Bücher» live aus der Nationalbibliothek

Sonntag, 20. September 2020
Live aus der Schweizerischen Nationalbibliothek: Zora del Buono in «52 Beste Bücher» auf Radio SRF 2 Kultur

Ulrich Weber

A wie Anfangen – Eine kleine Archäologie der Kreativität. Ulrich Weber

Donnerstag, 17. September 2020, 18.15 – 20 Uhr.
In vielfältigen autobiographischen Schilderungen umkreist Dürrenmatt das Phänomen des kreativen Einfalls und des Augenblicks der Entstehung seines Werks.

Die Welt der Atlasse, 1978

Dürrenmatt von A bis Z. Ringvorlesung im Schweizerischen Literaturarchiv

Vom 17. September bis 17. Dezember 2020 in der Schweizerischen Nationalbibliothek

Ballonflugaufnahme

Bildquellen als Grundlage für heutige Bauaufgaben

12. September 2020-13. September 2020
Die Denkmaltage 2020 laden zur Debatte über «Weiterbauen» ein. Erfahren Sie, welche Art von Dokumenten das Eidgenössische Archiv für Denkmalpflege als Forschungsgrundlage für heutige Bauvorhaben bereitstellt.

Gedeckter Tisch

Zusammen Essen

Freitag, 28. August 2020
Wir teilen unser Essen und unsere Ideen zu Daniel Spoerris «Eat Art»Eine Veranstaltung zum 125-Jahr-Jubiläum der Nationalbibliothek im kleinen Kreis. Gewinnen Sie Ihren Platz!

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/ausstellungen-va/veranstaltungen-past/va2020.html