Jetzt wählen! Über das Recht auf eine Stimme

Jetzt Wählen Key Visual
Grafik Ausstellung «Jetzt Wählen!»
© NB (Design: 1kilo)

Die Stimmbevölkerung der Schweiz verdoppelte sich vor fünfzig Jahren auf einen Schlag. Für die eidgenössische Demokratie bedeutete die Einführung des Stimm- und Wahlrechts für Frauen 1971 den grössten Zuwachs ihrer Geschichte. Ein halbes Jahrhundert nach diesem elementaren Ereignis geht die Schweizerische Nationalbibliothek der politischen und kulturellen Teilhabe in der Schweiz auf den Grund. 

Heute bleiben Ausländerinnen und Ausländer, Minderjährige und unter Beistandschaft stehende Personen vom eidgenössischen politischen Prozess ausgeschlossen. Gleichzeitig verzichtet rund die Hälfte der erwachsenen Schweizerinnen und Schweizer freiwillig darauf, ihr Stimm- und Wahlrecht auszuüben. Wer besitzt in der Schweiz das Recht auf eine Stimme? Wie hat sich dieses in der Vergangenheit verändert? Und wie entwickelt sich die politische Partizipation künftig? Die Ausstellung «Jetzt wählen!» sucht nach Antworten für alle Wählerinnen und Nichtwähler. 

Wer sich in der Schweiz eine Stimme verschaffen konnte, zeigen die Sammlungen der Schweizerischen Nationalbibliothek exemplarisch auf. Sie vereinen fast alle Publikationen von Schweizerinnen und Schweizern. Damit ermöglichen sie einzigartige Einsichten in die Geschichte der Mitsprache in der Schweiz. Neben diesem Blick aufs Ganze zeichnet «Jetzt wählen!» aber auch nach, wie das Recht auf eine Stimme erkämpft werden musste. Mit Alice Ceresa, Mariella Mehr und Doris Stauffer stellt die Ausstellung drei Schweizer Autorinnen, Künstlerinnen und Aktivistinnen ins Zentrum, die sich allen Widerständen zum Trotz Gehör verschaffen konnten. Eine eigens für die Ausstellung entwickelte Videoinstallation des international renommierten Künstlerinnenduos Gawęda Kulbokaitė schlägt die Brücke von den historischen Positionen zur Gegenwart. 

Besuch

Öffnungszeiten
9. September 2021 – 14. Januar 2022
Mo–Fr, 9.00–18.00 Uhr

Eintritt frei

Private Führungen auf Anfrage an

Veranstaltungen

Öffentliche Vernissage 
8. September 2021, 18.00 Uhr
Für die Teilnahme ist ein Covid-Zertifikat und eine Anmeldung erforderlich:

Museumsnacht 
17. September 2021, 18.00 – 00.00 Uhr

Führungen (Dauer: 45 Minuten)
20. Oktober 2021, 17.30 Uhr – mit Schwerpunkt Mariella Mehr 
9. November 2021, 12.00 Uhr – mit Schwerpunkt Alice Ceresa 
9. Dezember 2021, 17.30 Uhr – mit Schwerpunkt Doris Stauffer 

 

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Änderungen möglich.

Letzte Änderung 15.07.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Schweizerische Nationalbibliothek
Kommunikation und kulturelle Aktivitäten
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Schweiz
Telefon +41 58 465 57 08
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/ausstellungen-va/ausstellungen-past/waehlen.html