Vedute 2019

Alla scoperta dei tesori: nei reperti si imbatte chi giornalmente lavora con i lasciti e i materiali d'archivio. In «Vedute 2019» i collaboratori dell'archivio di letteratura aprono i loro archivi e informano sui fondi più affascinanti.

Geburt eines Urbomanen

Geburt eines Urbomanen

Die Manuskripte aus Paul Nizons frühen Berner Jahren zeigen bereits deutlich das Profil des literarischen Stadtforschers.
Unbekannte Briefe einer Verzweifelten

Unbekannte Briefe einer Verzweifelten

Im Nachlass der Übersetzerin und Feuilletonredakteurin Florianna Storrer-Madelung fand sich unverhofft ein Konvolut mit rund 40 Briefen von Annemarie Schwarzenbach.
Kleiner Cheque, grosser Preis

Un modeste chèque pour une prestigieuse récompense

Jacques Chessex, décédé il y a 10 ans, est le seul écrivain suisse lauréat du Prix Goncourt, pour son roman L’Ogre en 1973. Un document exceptionnel témoignant de la venue des Goncourt à Lausanne a été précieusement conservé dans ses archives.
Der Zwerg in der Archivschachtel

Il nanin en la stgatla d’archiv

Era sche la lavur da giardinier na plascheva betg tant a Flurin Spescha, el ha relaschà in nanin d’iert – e per quel ha el stgaffì in omagi litterar.
Das Schweigen brechen

« Forcer le silence » : Olivier Beetschen et La Revue de Belles-Lettres

Pendant vingt ans, Olivier Beetschen a dirigé La Revue de Belles-Lettres. Dans ses textes liminaires et introductions se dessine la conception cohérente d’une littérature au cœur de la « vraie vie »
Das Omnitalent Hermann Burger

Hermann Burger, un talento poliedrico

Inizialmente Hermann Burger voleva diventare grafico. I disegni dello scrittore si possono scoprire nel suo lascito.
Carnet de voyage Lovay

Lovay et son carnet des antipodes

Au cours de sa tournée de lectures en Australie, l’écrivain Jean-Marc Lovay conçoit un journal de voyage sous forme de carnet illustré, parsemé d’éclats poétiques inattendus.
aufgetaucht_spitteler_2019_ausschnitt

Spittelers Blick in die Ewigkeit

Wie kurz vor dem Tod des Nobelpreisträgers Carl Spitteler eine Porträt-Büste entstanden ist.
aufgetaucht_helen_meier_ausschnitt

Botanik und Poetik

Das Herbarium der Schriftstellerin Helen Meier, das sich im Schweizerischen Literaturarchiv befindet, gibt auch Aufschluss über ihre Schreibweise.
aufgetaucht_elsbeth_pulver_ausschnitt

Leidenschaftliche Literaturkritik

Die grosse Schweizer Literaturkritikerin Elsbeth Pulver war eine Förderin und Freundin der Literatur. Mit Gerhard Meier verband sie eine spezielle Beziehung.
Kayser_Hans_ausschnitt

Klanghölzer und Siegellacke im Literaturarchiv

Was machen Klanghölzer und Siegellacke in einem Literaturarchiv? Sie stammen aus dem Nachlass des Musiktheoretikers Hans Kayser – eines praktisch veranlagten Wissenschaftlers.
Aufgetaucht Hans Saner

Unbequeme Philosophie im Gerichtssaal

1969 verteidigt der Philosoph Hans Saner den Schriftsteller und Dienstverweigerer Christoph Geiser vor dem Divisionsgericht 10B in Thun.

Ultima modifica 03.12.2019

Inizio pagina

Contatto

Biblioteca nazionale svizzera
Archivio svizzero di letteratura ASL
Hallwylstrasse 15
3003 Berna
Svizzera
Telefono +41 58 462 92 58
Fax +41 58 462 84 08
E-mail

Stampare contatto

https://www.nb.admin.ch/content/snl/it/home/chi-siamo/asl/vedute/einsichten---aussichten-2019.html