Blick nach Süden

abgesagt
Zeichnung mit italienischer Ideallandschaft von Gunter Böhmer.
Einladungsplakat zur Vernissage des Buches Blick nach Süden. Literarische Italienbilder aus der deutschsprachigen Schweiz.
© Fondazione Gunter Böhmer, Comune di Collina d’Oro

Neben den ‚klassischen‘ Motivationen für Italienreisen und  rezeption von Schweizer Autorinnen und Autoren – Italien als Land der Geschichte, der Natur, der Schönheit, Kunst und der gefährlichen Verlockungen – werden der Zerfall und die Umwandlung des in der Folge Goethes antikisierenden und idealisierenden Italienbildes sowie die Entstehung neuer, trivialerer oder komplexerer Italienbilder – Sonne, Meer, Essen auf der einen, linkspolitische Kultur der Arbeiter und der Intellektuellen auf der anderer Seite untersucht. 

Ein besonderes Augenmerk wird auf die Klischees geworfen, mit denen Italien seit Jahrhunderte literarisch umrissen wird. Darüber hinaus gilt es, besonders auf die zunehmend komplexeren Perspektivverhältnisse, die durch die geografische Nachbarschaft einerseits und die Trennung durch die Alpen andererseits bedingt sind, zu achten: Blick der Schweizer auf Italien und zurück auf die Schweiz mit Einbezug des italienischen Blickes auf die Schweiz, Blick der immigrierten Italiener mit unterschiedlichem Integrationsgrad und wechselndem Standort auf Italien und auf die Schweiz, wie das in teils virtuoser Weise bei den italienisch stämmigen Autoren literarisch verarbeitet ist.

banner125

Besuch

Mittwoch, 25. März 2020, 18 Uhr

Eintritt frei

Es werden keine Reservationen entgegengenommen, Plätze beschränkt – bitte frühzeitig erscheinen.

 
 

Kontakt

Schweizerische Nationalbibliothek
Schweiz. Literaturarchiv SLA
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Schweiz
Telefon +41 58 462 92 58
Fax +41 58 462 84 08
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/ausstellungen-va/veranstaltungen-past/va2020/blick-nach-sueden.html