Points de vue 2021

Dévoiler des trésors ! Lorsque l'on travaille sur des archives, c'est au quotidien que l'on découvre des perles. Avec la série « Points de vue 2021 », les collaborateurs des ALS ouvrent leurs fonds et invitent à l'émerveillement.

 
Aufgetaucht Mani Matter

Die hohe Schule der Einfachheit: Die Entstehung von Mani Matters Lied Hemmige

Als Chansonnier sang er sich auf Dauer ins Liedgut der Schweiz, als Jurist und Denker setzte er sich mit Staatsrecht und Zivilisationsprozess auseinander.
Anthologie Prosa rumantscha

In bitsch per la «Nova Biblioteca Svizra»

L’istorgia la pli enconuschenta da Margarita Uffer sa tracta da l’emprim bitsch – che n’è insumma betg romantic. Ina concurrenza litterara ha chaschunà quest text.
Aufgetaucht Alice Rivaz

« Si vivant en moi, il ne peut avoir disparu. »

Les parcours croisés de Paul Golay et d’Alice Rivaz révèlent une communauté intellectuelle qui a transcendé la mort.
Durch Afrika im Renault 4

Durch Afrika im Renault 4

Gepackt von Abenteuerlust, reiste Thomas Hürlimann als Student durch den afrikanischen Kontinent. Unterwegs fasste er den Vorsatz, einen Roman zu schreiben. Thema: die Schweiz.
Ausschnitt Marti

Kurt Martis «Wortwarenladen»

Wie der Dichter zum Wort kommt, lässt sich an Kurt Martis «Lexi-Fiktion» studieren. Der Berner Pfarrer und Autor legte in Heften ganze Datenbanken von Ausdrücken, Zitaten und Gedichten an.
Tokios Jugend

Les destins japonais de Claus et Lucas

Au Japon, dans les années 1990, Agota Kristof connaît avec sa « Trilogie des Jumeaux » une célébrité inattendue. Elle s’y rend en 1995, à la rencontre d’un lectorat fervent.
Postsack

Ein literarisch bedeutsamer Postsack

Ein Sack der brasilianischen Post alimentiert Hugo Loetschers Bibliothek. Die Entdeckung Brasiliens verdankt er einem Diktator und einem Fernsehredaktor.
Blaubart

«Dein Schreiben hat Sinn»

Den Strafrechtler Peter Noll verband eine tiefe Freundschaft mit Max Frisch. Sie reicht vom Pfannenstiel bis nach Ägypten und weit ins Werk hinein.
Mehr Moby-Dick als Don Quijote

Mehr Moby-Dick als Don Quijote. Ulrich Becher als Karikaturist

Das Album «Blütenlese des deutschen Geistes» versammelt rund zwanzig sehenswerte Karikaturen des Exilschriftstellers Ulrich Becher.
Parole da più direzioni

Die Worte, aus verschiedenen Richtungen gesehen

Im Schreiben der Tessiner Autorin Anna Felder vereinen sich verschiedenen Perspektiven.
Der Patient und sein Beichtvater

Der Patient und sein Beichtvater

Zwei neue Originalbriefe von Friedrich Glauser im Schweizerischen Literaturarchiv
Der Spielraum der doppelten Buchhaltung

Le journal intime et les cahiers : un double éclairage sur la vie et l’œuvre de Patricia Highsmith

Patricia Highsmith aurait eu 100 ans le 19 janvier 2021. Ses journaux nous livrent un récit sans fard de sa vie et de son travail d’écriture.

Dernière modification 29.12.2021

Début de la page

Contact

Bibliothèque nationale suisse
Archives littéraires suisses ALS
Hallwylstrasse 15
3003 Berne
Suisse
Téléphone +41 58 462 92 58
Fax +41 58 462 84 08
Courriel

Imprimer contact

https://www.nb.admin.ch/content/snl/fr/home/portrait/als/points-de-vue/einsichten---aussichten-2021.html