Auf Rilkes russischen Wegen. Felix Philipp Ingold liest aus «Die Blindgängerin»

Aus dem Tagebuch «Leben und Werk» von Felix Philipp Ingold
Aus dem Tagebuch «Leben und Werk» von Felix Philipp Ingold

Felix Philipp Ingold hat nach seiner langjährigen wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Rainer Maria Rilke, Marina Zwetajewa und Russland aus aktuellem Anlass die Erzählung Die Blindgängerin verfasst, aus der er erstmals auf Einladung des Schweizerischen Literaturarchivs liest. Darin ist Rilke ein deutscher Emigrant in der Sowjetunion, der während zehn Jahren über seinen Tod hinaus weiterlebt. Unter dem Namen Raimar Rilke arbeitet er in Moskau als Journalist für die exilrussische Presse, steht in Kontakt mit der ebenfalls (aus Frankreich) in die UdSSR zurückgereisten Ariadna Zwetajewa sowie mit dem Künstlerfreund Heinrich Vogeler (Genrich Fogeler), schreibt Reportagen, Literatur- und Kunstberichte. In einer zweiten Zeitschicht in den 1990er-Jahren berichtet der Ich-Erzähler Ingold von eigenen Aufenthalten und Begegnungen in der späten Sowjetunion, von der Bekanntschaft mit einer blinden Russin, Tochter eines politischen Dissidenten, die später in die Schweiz übersiedelt. Dokumentarisches und Fiktionales verweben sich zu einer neuen, dokumentarischen Prosa, die so gar nichts mit Biopic gemeinsam hat und doch vom historischen Wissen lebt.

Irmgard Wirtz Eybl führt in die Veranstaltung ein und moderiert die Lesung von Felix Philipp Ingold. Der Abend mündet in ein Gespräch mit dem Autor.

Donnerstag, 9. November 2017, 18.00 Uhr
Schweizerische Nationalbibliothek, Hallwylstrasse 15, 3005 Bern
Die Ausstellung «Rilke und Russland» ist am Tag der Veranstaltung bis 21.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.

Informations complémentaires

Eintrittspreis CHF 10.–

Vorverkauf ab dem 19. Oktober 2017

Karten erhalten Sie über die Verkaufskanäle von www.kulturticket.ch oder am Empfang der Schweizerischen Nationalbibliothek, Tel. 058 465 02 57.

Reservierte Tickets müssen bis 15 Minuten vor Beginn abgeholt werden, die Plätze werden sonst freigegeben.



Dernière modification 09.11.2017

Début de la page

https://www.nb.admin.ch/content/snl/fr/home/collections/les-archives-litteraires-suisses-als/manifestations-et-colloques/toutes-les-manifestations/manifestations-2017/ingold-rilke.html