Erschliessung und Benutzung der Spezialsammlungen

Die Spezialsammlungen sind nur eingeschränkt und nach Vorweisen einer schriftlichen Begründung nutzbar.

Die zu den einzelnen Sammlungen gehörenden Bestandsdossiers enthalten - soweit vorhanden - Unterlagen zu Erwerbung und Erschliessung (beispielsweise Inventarlisten) sowie Vertragsurkunden und Korrespondenzen, welche die Besitzverhältnisse (Eigentumsübertragung oder Depositum) und Benutzungsbeschränkungen festlegen. Diese Bestandsdossiers sind nur sehr beschränkt zugänglich.

Die Einsicht in nicht katalogisierte Spezialsammlungen und Bestandsdossiers wird im allgemeinen durch die Benutzungsordung des SLA, der Graphischen Sammlung und der NB, im speziellen durch die für die einzelnen Sammlungen geltenden vertraglichen Bedingungen geregelt. Die in den Katalogen der NB nachgewiesenen Buchbestände können im allgemeinen Lesesaal konsultiert werden.

Bibliothekarisch erschlossene Büchersammlungen, die im Lesesaal der NB eingesehen werden können:
 
  • Ausländische Publikationen (Nichthelvetica), gekennzeichnet mit der Signatur E
  • Sammlung Hoepli X2
  • Amerikanische Büchersammlung X3
  • Sammlung Emma Pieczynska-Reichenbach X4
  • Heilsarmee Büchersammlung X5
  • Marcel Godet Büchersammlung X6
  • Rolf van Leyden Büchersammlung X7
  • Bibelsammlung Lüthi SL
  • Bibliothek der Schweizerischen Gesellschaft für Familienforschung GF
  • Bibliothek Finn Friis Friis
  • Fachbibliothek des Schweizerischen Gutenbergmuseums (teilweise) GMFB
  • Indicasammlung Desai D
  • Zensurbestände Erster und Zweiter Weltkrieg (teilweise) mit Signatur Cens
Folgende Spezialbestände gehören der Sektion Sammlungen an:
 
  • das topographische Kartenmaterial
  • Musikalien (teilweise)
  • Mikrofilme und -fichen
  • audiovisuelle Dokumente, CD-ROMs und elektronische Medien
  • der Präsenzbestand (Bibliographien, Lesesaal-, Auskunfts- und Informationsschriften)
  • das Schrifttum von in der Schweiz domizilierten internationalen Organisationen.
     

Weitere Informationen

Die Spezialsammlungen sind nur eingeschränkt und nach Vorweisen einer schriftlichen Begründung nutzbar.

Letzte Änderung 22.04.2016

Zum Seitenanfang

Kontakt

Schweizerische Nationalbibliothek
Graphische Sammlung
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Schweiz
Telefon +41 58 462 89 71
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/sammlungen/spezialsammlungen/erschliessung-und-benutzung-der-spezialsammlungen.html