Archiv Neue Helvetische Gesellschaft

Die Spezialsammlungen sind nur eingeschränkt und nach Vorweisen einer schriftlichen Begründung nutzbar.

Die Neue Helvetische Gesellschaft (NHG) wurde 1914 in Bern gegründet. Vorbild war die Helvetische Gesellschaft, die im 18. Jh. die Eidgenossenschaft zu erneuern suchte und im 19. Jh. mit dem werdenden Bundesstaat ihre Aufgabe erfüllt sah.

Carl Spitteler hielt seine Rede "Unser Schweizer Standpunkt" vor der NHG-Gruppe Zürich am 14.12.1914. Sein Nachlass befindet sich im Schweizerischen Literaturarchiv (SLA).

Ebenfalls im Bestand des SLA sind die Nachlässe von zwei NHG-Gründungsmitgliedern, Gonzague de Reynold und Carl Albert Loosli.

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

Einsicht in die Bestände nach Vereinbarung; eine Voranmeldung ist unerlässlich.

Führungen

Einführungen in die Bestände der Graphischen Sammlungen für Schulen oder Gruppen nach Vereinbarung.

Letzte Änderung 22.04.2016

Zum Seitenanfang

Kontakt

Schweizerische Nationalbibliothek
Graphische Sammlung
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Schweiz
Telefon: +41 58 462 89 71
Graphische-Sammlung@nb.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/sammlungen/spezialsammlungen/archiv-neue-helvetische-gesellschaft.html