Nachlässe und Archive

Notizen und Entwürfe, Manuskripte, Typoskripte, Briefe, Tagebücher, Rezensionen, Ton- und Bilddokumente, Bücher und verschiedenste persönliche Gegenstände der Schriftstellerinnen und Schriftsteller sind Bestandteile eines Archivs oder eines Nachlasses.

Mit mehr als 250 (Teil-) Nachlässen, über 60 Autorenbibliotheken und den Archiven lebender Autoren und Autorinnen verfügt das SLA über die bedeutendste Sammlung der Schweizer Literaturen des 20. und 21. Jahrhunderts.

Unter den neuesten Zugängen sind die Nachlässe von Aglaja Veteranyi, Federico Hindermann, Paul Ilg und Max Morell sowie die Archive von Theo Candinas, Charles Lewinsky und Daniel de Roulet wie auch die Briefsammlung von Elisabeth Amann-Volkart.

Den Zugang zu den Materialien bieten der Handschriftenkatalog, Inventarlisten oder elektronische Findmittel. Die Dokumente können für Forschungszwecke und publizistische Arbeiten im Lesesaal des SLA konsultiert werden.

Kontakt

Schweizerische Nationalbibliothek
Schweiz. Literaturarchiv SLA
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Schweiz

Telefon +41 58 462 92 58
Fax +41 58 462 84 08

Kontaktinformationen drucken

Öffnungszeiten Lesesaal:

Montag bis Freitag
10.00 -17.00 Uhr

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/sammlungen/das-schweizerische-literaturarchiv-sla/nachlaesse-und-archive.html