EDUG

European DDC Users’ Group

In den letzten zehn Jahren wurden in Europa umfangreiche Übersetzungsprojekte durchgeführt, um französische, italienische und deutsche Ausgaben der DDC21 und DDC22 zu erstellen. Dabei hat sich gezeigt, dass eine Übersetzung der im nordamerikanischen Kontext entwickelten Dewey-Dezimalklassifikation DDC und insbesondere deren Anpassung an die europäischen Gegebenheiten eine grosse Herausforderung darstellt.

Aufgrund dieser Erfahrungen haben sich Vertreterinnen und Vertreter von europäischen Nationalbibliotheken sowie weitere DDC-Sachverständige am 12. Juni 2007 in der Schweizerischen Nationalbibliothek (NB) in Bern getroffen mit der Absicht, eine Europäische DDC-Anwendergruppe zu gründen (European DDC Users’ Group EDUG). EDUG hat sich zum Ziel gesetzt, in Zusammenarbeit mit OCLC die Weiterentwicklung und Weiterverbreitung der DDC in Europa zu koordinieren. Die Hauptziele der EDUG sind:
 
  • Unterstützung der europäischen Anwender bei ihrer Arbeit mit DDC dank Erfahrungsaustausch
  • Koordination bei der Weiterentwicklung der DDC sowie Anpassung der DDC an den europäischen Kontext in Zusammenarbeit mit dem Dewey Classification Editorial Committee (EPC) und OCLC
  • Förderung der Entwicklung und Verbreitung von Computeranwendungen, Dokumentation und Arbeitsprozessen in Bezug auf die DDC-Übersetzungstätigkeiten wie auch DDC-Zugriff
  • Förderung der Kooperation bei der Übersetzung der DDC in europäische Sprachen

Die EDUG-Website befindet sich unter:

Letzte Änderung 14.02.2008

Zum Seitenanfang

Kontakt

Schweizerische Nationalbibliothek
Sacherschliessung
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Schweiz
Telefon: +41 58 462 89 11
Fax: +41 58 462 84 63
sacherschliessung@nb.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/nb-professionell/projekte-und-programme/nationale-und-internationale-kooperation/edug.html