Wie setzt sich der ISIL zusammen?

Der ISIL ist eine Identifikationsnummer variabler Länge. Er besteht aus maximal 16 Zeichen. Als Zeichen erlaubt sind die arabischen Ziffern 0 bis 9, die unveränderten Grundzeichen des lateinischen Alphabets sowie die Sonderzeichen Schrägstrich (/), Bindestrich (-) und Doppelpunkt (:).

Ein ISIL besteht aus zwei Bestandteilen: einem Präfix und dem Identifikator für die Institution, getrennt duch einen Bindestrich.
Das Präfix ist entweder ein zweistelliger Ländercode oder ein Nicht-Länder-Code, bestehend aus einem, drei oder vier Zeichen (ohne Sonderzeichen).

Die Nicht-Länder-Präfixe sind bei der internationalen ISIL-Agentur registriert, ebenso die nationalen ISIL-Zentren, die für einen bestimmten Länder-Code zuständig sind.

Die ISIL-Norm lässt den Ländern einen grossen Spielraum bei der Gestaltung des Identifikators für die eingetragenen Institutionen. In der Schweiz werden sechsstellige Laufnummern ohne inhaltliche Bedeutung, gefolgt von einem Bindestrich und einer Prüfziffer analog zu ISBN und ISSN, verwendet.

Beispiel des Schweizerischen Literaturarchivs: CH-000015-0

Letzte Änderung 01.08.2011

Zum Seitenanfang

Kontakt

Schweizerische Nationalbibliothek
ISIL-Zentrum Schweiz
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Schweiz

Telefon +41 58 462 89 35
Fax +41 58 462 84 08

Kontaktinformationen drucken

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/nb-professionell/isil-zentrum-schweiz/wie-setzt-sich-der-isil-zusammen-.html