Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel (CDN) ist am 23. September 2000 eröffnet worden.

Charlotte Kerr, Friedrich Dürrenmatts Witwe, hat der Schweizerischen Eidgenossenschaft das erste Wohnhaus von Friedrich Dürrenmatt und das Grundstück in Neuchâtel geschenkt. Von der Friedrich Dürrenmatt-Stiftung hat das Centre Dürrenmatt den bildnerischen Nachlass des 1990 verstorbenen Friedrich Dürrenmatt erhalten; dieser wird im umgebauten alten Wohnhaus ausgestellt.

Durch den Anbau des Tessiner Architekten Mario Botta ist am ehemaligen Wohn- und Arbeitsort des Schriftstellers ein interdiziplinäres Zentrum entstanden, welches in enger Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Literaturarchiv von der NB betrieben wird.

Letzte Änderung 01.06.2006

Zum Seitenanfang

Kontakt

Centre Dürrenmatt Neuchâtel
Madeleine Betschart
Pertuis-du-Sault 74
2000 Neuchâtel
Schweiz
Telefon: +41 58 466 70 60
Fax: +41 58 466 70 78
madeleine.betschart@nb.admin.ch
www.cdn.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/die-schweizerische-nationalbibliothek--alles-ueber-die-schweiz/organisation/centre-duerrenmatt-neuchatel.html