Veranstaltungen 2015

«The Big Showdown», Hrsg. Wolfsberg-Verlag, Zürich 2011

Das Fotobuch und seine Autoren – Internationales Kolloquium

Fachpersonen aus Wissenschaft und Praxis diskutieren Phänomene der Autorschaft im Zusammenhang mit der Vielzahl an fotografischen Praktiken und untersuchen die Rolle des Fotobuchs im Schaffen von Fotografen, Künstlern und Verlegern. Freitag, 27. November 2015

Photographie : Simon Schmid, Bibliothèque nationale suisse

Starobinski & Barthes : Réunion du « Cercle d’études internationales Jean Starobinski »

Conférence de Tiphaine Samoyault ; Mercredi 25 novembre 2015 à 17h30, Université de Fribourg

Abbildung: Felix Philipp Ingold: Collage o.T. (1988). Im Privatbesitz von Andreas Langenbacher.

PAPERWORKS – Literarische und kulturelle Praktiken mit Schere, Leim, Papier

Tagung der Reihe «Beide Seiten – Autoren und Wissenschaftler im Gespräch»
19./20. November 2015, Schweizerisches Literaturarchiv (SLA), Bern
Organisiert von PD Dr. Irmgard Wirtz und Dr. Magnus Wieland

Fotonachweis: Eugen Gomringer, Foto: Alexander Preobrajenski

«Bern ist mein Ursprung des Konkreten»

Eugen Gomringer: Lesung und Gespräch
Donnerstag, 19. November 2015, 18.00 Uhr, Schweizerische Nationalbibliothek

Fotonachweis: Melinda Nadj Abonji © Gaëtan Bally

«Eine Geschichte. Meine Geschichte. Mein ganzes Leben.»

Mariella Mehr – Melinda Nadj Abonji
Mittwoch, 28. Oktober 2015, 18.00–20.30 Uhr, mit Apéro, Schweizerische Nationalbibliothek

Kummerbuben @ Tabea Hüberli

Langer Sonntag - Kurze Weile

Am Sonntag, 18. Oktober 2015 öffnen wir unsere Türen und zeigen Ihnen, was alles entstehen kann: Künstlerinnen, Musiker, Forscherinnen, Köche, Biographinnen, Cultural Hacker, Schriftstellerinnen, Kinderbuchautoren, Architektinnen schufen hier ihre Werke. Wir haben einige von ihnen eingeladen und laden auch Sie herzlich ein, einen Sonntag in der Bibliothek zu verbringen.

Fotonachweise: Zsuzsanna Gahse © Christoph Rütimann, 2015; Matthias Zschokke © Sébastien Agnetti

Notate aus Venedig

Zsuzsanna Gahse und Matthias Zschokke im Gespräch
Mittwoch, 23. September 2015, 18 Uhr, Schweizerische Nationalbibliothek

Klosterkirche St. Urban, Wandpfeiler und Emporen mit Stuckdekoration des Wessobrunner Meisters Franz Schmutzer, Foto Archiv Josef Zemp, vor 1910.

Tage des Denkmals 2015: Das Eidgenössische Archiv für Denkmalpflege öffnet seine Türen

Aus Anlass ihres 100-Jahr-Jubiläums lädt die EKD an den Europäischen Tagen des Denkmals zu einem Streifzug durch ihr Archiv ein. Gezeigt wird eine Auswahl historisch wertvoller Dokumente vom Ende des 19. und dem Anfang des 20. Jahrhunderts.

Zeichnung von Gunter Böhmer. Nachlass Hans Walter, Schweizerisches Literaturarchiv, Bern © Fondazione Ursula e Gunter Böhmer, Collina d’Oro – Montagnola

Blick nach Süden: Italienbilder in der deutschsprachigen Literatur der Schweiz seit 1861

Abschlusstagung zum Forschungsprojekt des Schweizerischen Literaturarchivs (SLA) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Seminar der Universität Basel, 3./4. September 2015, Schweizerische Nationalbibliothek

Fotonachweise: Dante Andrea Franzetti © Yves Noir; Franco Supino (Foto: Hanspeter Bärtschi ) © Franco Supino

Italien liegt in der Schweiz

Dante Andrea Franzetti und Franco Supino im Gespräch
Donnerstag, 3. September 2015, 18.30 Uhr, Schweizerische Nationalbibliothek

Klaus Merz © Haymon / Aichner

Literatur im Archiv: Klaus Merz

Zum Abschluss der Werkausgabe von Klaus Merz findet eine Soirée mit dem Autor und dem Herausgeber Markus Bundi statt. Der Anlass ist ein Beitrag zum UNESCO Welttag des Buches.
Mittwoch, 22. April 2015, 18.00 Uhr, Schweizerische Nationalbibliothek

Peter Bichsel, © Claudia Leuenberger

Literatur im Archiv: Buchvernissage Quarto 40/41 Peter Bichsel

Buchvernissage des Quarto zu «Peter Bichsel». Mit Peter Bichsel, Beatrice von Matt, Conrad Steinmann und Raphael Urweider. Moderation Rudolf Probst (Schweizerisches Literaturarchiv)
Mittwoch, 1. April 2015, 18.00h, Schweizerische Nationalbibliothek

Museumsnacht Bern 2015: Den Kindern gehört die Hälfte der Nacht

Am 20. März gehört die NB bis um 22 Uhr den Kleinen! Es gibt Führungen, Lesungen, Konzerte, eine Ausstellung und einen Coiffeursalon. Danach wird es ruhiger im Haus, die Grossen können es sich gemütlich machen und die Nacht in unserem Bistrot ausklingen lassen.

Anna Felder ad Aarau nel 2013, fotografata da Jiri Vurma. © Archivio svizzero di letteratura.

11 mars 2015 : Soirée Anna Felder

Une soirée plurilingue consacrée au premier livre d’Anna Felder «Tra dove piove e non piove», à ses traductions et à sa réédition plus de 40 ans après la parution originale. Avec la participation de Roberta Deambrosi et Françoise Delorme. Mercredi 11 mars 2015, 18.00 h, BN

Erster Schweizer Open Cultural Data Hackathon

Am 27. und 28. Februar findet in der Schweizerischen Nationalbibliothek der erste Schweizer Kultur-Hackathon statt. Wissenschaftler aus den Digital Humanities, Programmierer und Wikipedianer treffen sich, um mit öffentlich zugänglichen Daten aus Museen, Bibliotheken und Archiven zu experimentieren.

Exil. Asyl. Diaspora. Zur Rolle der Schweiz im 20. Jahrhundert

Vernetzungstagung an der Universität Bern vom 26.02. – 28.02.2015

https://www.nb.admin.ch/content/snl/de/home/aktuelles/veranstaltungen/archiv-veranstaltungen/veranstaltungen-2015.html