Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken zu Facebook    


e-Helvetica

Sammlung und Archivierung von digitalen Publikationen

Die Schweizerische Nationalbibliothek (NB) hat den gesetzlichen Auftrag, sowohl gedruckte als auch auf anderen Informationsträgern gespeicherte Informationen, die einen Bezug zur Schweiz haben, zu sammeln, zu erschliessen, zu erhalten und zu vermitteln. Der Auftrag schliesst somit auch digital entstandene Publikationen („digitally born") mit ein. Das sind z.B. e-Books, e-Journals und Websites.

2001 startete die NB das Projekt e-Helvetica. „e" steht für elektronisch und „Helvetica" für Publikationen mit Bezug zur Schweiz. Es wurden hauptsächlich zwei Projektziele verfolgt: einerseits sollte eine Sammlung digitaler Helvetica aufgebaut werden, und andererseits sollte ein Informatiksystem für die Archivierung der digitalen Helvetica aufgebaut werden.

Beim Aufbau der Sammlung wurde beschlossen, verschiedene Objekttypen zu sammeln. Heute besteht die Sammlung aus vier inhaltlich unterschiedlichen Sammlungsteilen:

  • Digitale Hochschulschriften (Dissertationen und Habilitationen)
  • Digitale Verlagspublikationen
  • Amtliche digitale Publikationen der Eidgenossenschaft
  • Landeskundlich relevanten Websites (Webarchiv Schweiz)

Beim Aufbau des Informatiksystems für die Archivierung wurde das Referenzmodell OAIS (Open Archival Information System) als Grundlage genommen. Die einzelnen Komponenten wurden modular entwickelt und nach und nach in Betrieb genommen.


Struktur e-Helvetica
© NB
Seit April 2012 ist e-Helvetica ein Dienst in der NB. Der Dienst e-Helvetica ist für den kontinuierlichen Aufbau der digitalen Sammlung sowie für deren Erschliessung, Langzeitarchivierung und Bereitstellung zuständig. Der Dienst Digitale Archivierung unterstützt e-Helvetica bei der technischen Umsetzung dieser Aufgaben.

Besonders die dauerhafte Aufbewahrung und Bereitstellung der digitalen Publikationen ist herausfordernd. Als schweizerische Bibliothek bemüht sich die NB um die Zusammenarbeit mit anderen schweizerischen Bibliotheken auf kantonaler oder universitärer Ebene. Als Nationalbibliothek hat sie etablierte Kontakte zum schweizerischen Buch- und Informationsmarkt. International arbeitet sie vor allem mit anderen Nationalbibliotheken zusammen, die einen vergleichbaren Auftrag haben.

Zuletzt aktualisiert am: 09.02.2016

Ende Inhaltsbereich



http://www.nb.admin.ch/nb_professionnel/01693/index.html?lang=de