Bibliothèque nationale suisse BN

La présente édition est conçue pour les navigateurs sans soutien CSS suffisant et s'adresse en priorité aux malvoyants. Tous les contenus peuvent également être visualisés à l'aide de navigateurs plus anciens. Pour une meilleure visualisation graphique, il est toutefois recommandé d'utiliser un navigateur plus moderne comme Mozilla 1,4 ou Internet Explorer 6.

Début sélection langue



Début secteur de contenu

Début navigateur

Fin navigateur

Imprimer     


Welche Strategien verfolgen Bibliotheken, um die grosse Menge an Publikationen aufbewahren zu können?

Frage:

Heutzutage werden jährlich riesige Mengen an Büchern, Broschüren und Zeitschriften publiziert. Welche Massnahmen ergreifen Bibliotheken, um diese Mengen auf sinnvolle Weise aufbewahren zu können?

Antwort:

Es gibt verschiedene Typen von Bibliotheken, z.B. die allgemein öffentlichen Bibliotheken, die Unibibliotheken, die Nationalbibliothek. Je nachdem, was die Bibliotheken sammeln, auf welche Benutzer sie ausgerichtet sind und ob sie z.B. gesetzliche Vorgaben haben, sind auch die Massnahmen, wie mit der Menge an Publikationen umgegangen wird, unterschiedlich.

Wir können Ihnen kurz schildern, welches die Strategien der Schweizerischen Nationalbibliothek (NB) sind. Die NB hat den gesetzlichen Auftrag, gedruckte oder auf anderen Informationsträgern gespeicherte Informationen, die einen Bezug zur Schweiz haben, zu sammeln, zu erschliessen, zu erhalten und zu vermitteln. Die Strategie für die gedruckten Informationen ist deshalb, möglichst vollständig zu sammeln und physisch Platz für alle Publikationen zu schaffen. Wir haben letztes Jahr ein neues Tiefmagazin in Betrieb genommen, das Platzreserven bis ca. 2038 bietet. Sie finden einige Informationen zum Tiefmagazin auf folgender Webseite:

Für die elektronischen Publikationen wurde die Vorgabe, alles zu sammeln, verworfen. Hier findet eine starke Selektion der aufzubewahrenden Informationen statt. Anhand von Sammelkriterien werden diejenigen Online-Publikationen ausgewählt, die aufbewahrt werden sollen. Zudem arbeitet die NB mit anderen Institutionen zusammen, z.B. mit Bundesämtern, Uni- und Kantonsbibliotheken, um Aufgaben zu teilen und Doppelspurigkeiten zu vermeiden. Sie finden genauere Angaben zum Projekt e-Helvetica auf unserer Website.

Retour à vue d'ensemble Toutes les recherches

Dernière mise à jour le: 24.09.2010

Fin secteur de contenu

Recherche plein texte

Pour poser votre question...

... envoyez un e-mail à l’adresse suivante :
... ou remplissez le formulaire de recherche


Bibliothèque nationale suisse BN
Contact | Informations juridiques
http://www.nb.admin.ch/dienstleistungen/swissinfodesk/03034/03232/03342/index.html?lang=fr