Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken zu Facebook    


Aktuelles

Schweizer Kunst
Die «Schweizer Kunst» erschien erstmals 1899 und ist damit die älteste Kunstzeitschrift Europas. Neu ist sie auf e-periodica online zugänglich.
Anfänge des Gebrauchs von Schreibmaschinen
Recherche des Monats Februar 2017
Geschäftsberichte der «Gotthardbahn-Gesellschaft» online
Neu sind die Geschäftsberichte der «Gotthardbahn-Gesellschaft» digitalisiert und auf e-periodica zugänglich.
Quarto 43 / 2017, Roland Jaccard
Roland Jaccard, un « Bouddha de piscine » et un champion de la futilité ? Rien n’est moins sûr quand on évoque celui qui a été psychanalyste, chroniqueur au « Monde », directeur de collection, diariste au long cours, cinéphile averti. Ce sont tous ces aspects que ce « Quarto » veut mettre en évidence, en présentant un écrivain parmi les plus singuliers et détonants de sa génération.
Vernissage Quarto n° 43 : Roland Jaccard
À l’occasion de la parution du « Quarto » n°43 sur Roland Jaccard, les ALS organisent le 16 mars 2017 une soirée au Cercle littéraire de Lausanne consacrée à cet écrivain égotiste, provocateur et faussement désinvolte. On retrouvera aussi à ses côtés, pour une table ronde, deux autres représentants de cette génération anticonformiste : Michel Contat et Michel Thévoz.
Neu in der NB: eduroam
Alternativ zum NB-WLAN-Zugang können Studierende neu auch ihren eduroam-Account verwenden.
Emmy Hennings, Das Brandmal | Das ewige Lied
Wallstein, Göttingen 2017
Herausgegeben von Nicola Behrmann und Christa Baumberger
Mit einem Nachwort von Nicola Behrmann
«anche soltanto scorrendo» – Opere di Franco Beltrametti, poeta e artista visivo
Vom 3.–28. Februar 2017 läuft in Venedig eine vom Schweizerischen Literaturarchiv mitgetragene Ausstellung zum Tessiner Architekten, Künstler und Dichter Franco Beltrametti. Sie zeigt sein Schaffen im Spannungsfeld von Beat, Zen und der europäischen Avantgarde.
Einsichten - Aussichten: «Ich ziehe der Brücke über die Rhône eine Anemone vor.»
Schätze heben: Auf Trouvaillen stösst, wer täglich mit den Dokumenten aus Nachlässen und Archiven arbeitet. In «Einsichten - Aussichten 2016» öffnen Mitarbeitende des Literaturarchivs ihre Nachlässe und berichten von ihren schönsten Funden.

Zuletzt aktualisiert am: 22.02.2017

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Kontakte

Schweizerische Nationalbibliothek
Publikumsinformation
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
T +41 58 462 89 35
F +41 58 462 84 08
E E-Mail

Weitere Informationen

Weitere Neuigkeiten der NB finden Sie in der Rubrik :

Anregungen und Kritik

Dienstleistungen



http://www.nb.admin.ch/aktuelles/index.html?lang=de