Swiss National Library NL

This version is for browsers with a low level of support for CSS, and is des

Home Language Selection



Home Content Area

Home Navigator

End Navigator

Print     


Exhibitions - Annual programme 2011

Subject to changes

20 Jahre Schweizerisches Literaturarchiv - Ein Rückblick


18. März bis 26. November 2011

Anlässlich seines 20. Geburtstags schaut das SLA 2011 nicht nur in die Zukunft und feiert die Gegenwart mit Autorenveranstaltungen und Publikationen, es wirft auch einen Blick zurück in die Vergangenheit: Auf die beeindruckende Liste der literarischen und geisteswissenschaftlichen Archive und Nachlässe, die seit der Betriebsaufnahme 1990 und der offiziellen Eröffnung 1991 als Geschenke oder Erwerbungen in die junge Institution eingegangen sind und damit die Basis für die Erschliessungsarbeit und die reiche Vermittlungs- und Forschungstätigkeit gelegt haben. Ein kleiner dokumentarischer Rückblick  ruft im Ausstellungssaal der Schweizerischen Nationalbibliothek die Aktivitäten der vergangenen Jahre nochmals in Erinnerung. Zu sehen sind Plakate der zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland, Fotoalben, welche den gesellschaftlichen Aspekt betonen und die beteiligten Personen ins Zentrum stellen, Einladungskarten zu Veranstaltungen im und ausser Haus vom Stadttheater Bern über Vevey bis Lavin sowie eine komplette Bibliothek der Publikationen und Zeitschriften, welche das SLA herausgegeben oder mitverantwortet hat. Dürrenmatts Fernrohr (als Nachbildung) steht als Objekt am Anfang und am Schluss. Es symbolisiert die Weitsichtigkeit des Schriftstellers, als er sein Archiv der Eidgenossenschaft zum Geschenk machte und damit den Grundstein für das SLA legte.  

Den Rückblick ergänzt der neu eingerichtete Saal Hermann Hesse, welcher sich mit einer kleinen Dauerausstellung auf die Sammlungen des SLA konzentriert.

Blaise Cendrars : Tirage de têtes


Du 4 au 21 mai 2011
Lundi, mardi, jeudi, vendredi : 9-18h
Mercredi : 9-20h
Samedi: 9-16h

L'exposition Tirages de têtes fera découvrir la passion graphique de celui qui affirmait que les « têtes sont plus intéressantes que les vies ».
Tout à la fois dessinateur et graphiste pour ses propres éditions de poèmes, Cendrars a toujours considéré le visuel comme partie prenante de l'œuvre. De ce goût initial sont nées des pièces maîtresses de la modernité du XXe siècle.
L'exposition Blaise Cendrars : Tirage de têtes, conçue par Marie-Thérèse Lathion et Sylvestre Pidoux, présentera la richesse visuelle de l'œuvre, grâce au Fonds Blaise Cendrars des Archives littéraires suisses.

Im Raum und aus der Zeit


Anna Viebrock - Bühnenbild Als Architektur
10.12.2010 bis 5.3.2011 

Die Ausstellung in Bern ist als „Satellit" der Präsentation von Viebrocks Schaffen im Schweizerischen Architekturmuseum SAM in Basel konzipiert. Sie thematisiert die Produktion Wozuwozuwozu, welche 2010 am Schauspielhaus in  Köln uraufgeführt wurde. Das Stück basiert auf dem Roman „Billard um Halbzehn" von Heinrich Böll. Anna Viebrock hat dazu eine eigene Fassung für das Theater geschrieben, Regie geführt sowie Bühne und Kostüme entworfen.

Die Ausstellung veranschaulicht den Prozess, der von den als Inspirationsfundus dienenden Fotos bis hin zum fertigen Bühnenbild. Eingesetzt werden dabei Fotos aus dem Archiv von Anna Viebrock, Entwurfsskizzen und das Bühnenbildmodell sowie eine Projektion der Inszenierung. Mit Szenenfotos und Fotosequenzen, die der Architekturfotograf Walter Mair von den jüngsten Bühnenräumen Viebrocks angefertigt hat, wird den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit gegeben, die räumliche Wirkung des Bühnenbildes in Köln nachzuvollziehen.


Last updated on: 11.04.2011

End Content Area

Full-text search

Contacts

Swiss National Library
Marketing and communication
Peter Erismann
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
T +41 58 462 68 44
F +41 58 462 63 84
E E-Mail


Swiss National Library NL
Contact | Legal framework
http://www.nb.admin.ch/aktuelles/01962/03582/index.html?lang=en